Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie diese Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies automatisch zu.
This website uses cookies. If you wish to continue using this website, you agree to the use of cookies.

DRU DMV header

 

ProET Challeng Anmeldung

Super Pro ET Challenge 2020

An alle Teams der Super Pro ET Challenge

Ausschreibung 2020/Entry 2020

Hallo Teams,
Hi Teams,

***english below

Zum 13. Mal heißt es… willkommen bei der Supro ET Challenge!!!
Hier einmal zusammengefasst die Teilnahmebedingungen / Austragemodus der Super Pro ET Challenge 2020.
Prinzipiell haben sich nur Details geändert.
Teilnahmegebühr 100€ pro Fahrer, dafür bekommt jeder Fahrer ein personalisiertes Challenge Shirt (dazu brauche ich Name und Startnummer, sowie T-Shirt Größe).
Diese Shirts können auch (Preis  25€) für Teammitglieder mitbestellt werden.
Deadline für die Einschreibung ist der 31.3.2020, Nennungen an Markus Münch (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)
Jedes Wettbewerbsfahrzeug muss gut sichtbar 2 Challenge Aufkleber (ca. Din A5) bei jedem Rennen sichtbar tragen.
Jedes offiziell ausgeschriebene Rennen, in der die Klasse Supro ET ausgeschrieben wird kann zur Punktewertung herangezogen werden.
Die Punktewertung findet ihr unter www.suproet.de
Pro Fahrer zählen 4 Rennen zur Gesamtwertung.
Maximal 2 Wertungen pro Rennstrecke können zur Gesamtwertung herangezogen werden.
Rennen in Santapod: Jedes Team das dort fahren möchte, muss bis zum Nennschluss maximal 3 Rennen benennen, die zur Challenge Wertung zählen können. Maximal 2 Wertungen aus Santapod können zur Gesamtwertung herangezogen werden.
Der Fahrer mit den meisten Punkten gewinnt.
Pokale und Preisgeld für die ersten Drei der Gesamtwertung.
Preisgeld setzt sich zusammen aus: Teilnehmergelder und Sponsorengelder, abzüglich der laufenden Kosten (Homepage, Pokale, Bannerdruck/Gestaltung)
Um den Sponsoren einen größeren Mehrwert zu bieten, prüfen wir gerade die Kosten von kleinen Sponsorenbannern (analog des Challenge Aufklebers), die evtl. von den Teams an ihren Fahrerlagern aufgehängt werden. Größe ca. 0,5x1,00 Meter.
Pokalfeier im Rahmen der DRU Feier, nach der Rennsaison, 24.10.2020. Der Ort wird gerade geklärt.
Interesse, Fragen, funkt mich an, wir freuen uns auf euch.

--------------------------------------------------------------------------------------------***english

Welcome to the 13th running of the Supro ET Challenge!!!

Here are the termes of participation for the 2020 Super Pro ET Challenge.
Pretty the same as 2019.
Entrymoney is 100€ for each driver. That includes a driver Challenge Shirt. You need to send me your start number and T-Shirt size. Shirts can also be ordered for Team members, costs are 25€ each.
Deadline for entering the 2020 Challenge is March 31st 2020, entrys will be sorted by Markus Münch (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).
Every Racecar hast to carry 2 Challenge Stickers (Challenge Logo and Sponsors Logos) Size: Din A5
Every official Race counts for points. Supro ET must be raced there.
The pointscheme ist to be found at www.suproet.de
Each driver can bring 4 results into the overall points.
No more than 2 results from a single racetrack count fort he overall points.
For the races at Santapod: Each Team that wants to collect challenge points at Santapod, hast to name a maximum of 3 races for 2020, where it wants to collect challenge points. A maximum of 2 races count to the overall points.
The driver with the most points wins the Challenge.
Trophys and Prizemoney is for the 3 drivers finnishing upfront.
Prizemoney= Entrymoney + Sponsorsmoney minus running costs (Homepage, Trophys, …) Most money is given out as prizemoney.
We may ask Teams to carry a small Banner (0,5x1Meter) to put up in their pits… like the Challenge Sticker for the cars, with the sponsors on.
Trophyparty will be at the DRU Trophyparty at October 24th., the place will be announced soon.
Any Questions? Interested? Contact us.

Regards, Markus Münch

Drag Race Union - Sportsman ET 2020

Hallo Fahrer, Teams, Interessierte

Zum Thema Sportsman ET haben wir uns bei der Jahreshauptversammlung ausgetauscht und diskutiert, in welchem Rahmen wir diese Klasse unterstützen können.

Sportsman ET ist eine Klasse für Straßenzugelassene Fahrzeuge mit TÜV, oder für bereits modifizierte Fahrzeuge ohne Straßenzulassung mit einem DMSB Wagenpass. Der Fahrer benötigt zur Teilnahme an den Rennen eine Lizenz. Der Rahmen für den Dial In beträgt 12.00 Sekunden bis 14.99 Sekunden (und in dem Zeitrahmen sollte sich auch die Fahrzeit des Autos bewegen).

„Sportsman ET“ sehen wir als eine „Einstiegsklasse“ in den organisierten Dragster Sport. Ebenso als logische Erweiterung des Bracket Rennbetriebs. Pro ET von 9.00-11.99 Sekunden stellt je nach Fahrzeug schon eine gewaltige Hürde für Einsteiger dar. Bei Autos, die 12 Sekunden und langsamer auf der Viertel Meile fahren, ist der Anspruch an Safety usw. viel geringer.

Wir werden versuchen, dass es für diese Klasse im Jahr 2020 mindestens ein bis zwei Rennen gibt, die von uns unterstützt werden. Sprich, wir werden mit Veranstaltern reden, ob sie diese Klasse ausschreiben (bei Clubsport /DMSB Rennen) und werden vor Ort einen Pitmarshall stellen, der bei der Durchführung hilft. (Zerbst/Jade/1on1 Motorsport Rennen… genaue Termine werden rechtzeitig veröffentlicht).

Des Weiteren haben wir uns darum gekümmert einen kompakten Auszug aus dem DMSB Reglement zu erstellen (Danke Conny Metzner). Mit dem kann sich jede(r) Interessierte einen Überblick verschaffen, was an Auto und Sicherheitsbekleidung bei den Rennen vorgeschrieben ist.
Siehe Anhang.

Zu der Lizenz: Da ist für 2020 noch nicht ganz klar, was sich ändern wird.
Bisher: Es hängt davon ab, ob es ein Clubsport, oder DMSB Rennen ist.
Für ein Clubsport Rennen reichen die C Lizenz (ein Jahr gültig), bzw. eine Race Card (Wochenend Lizenz). Beide beim DMSB zu beantragen.
Bei einem NEAFP Event (DMSB Rennen mit internationaler Beteiligung) braucht man eine B Lizenz.

Einen Termin steht bereits fest.
Der 1. AMC Dessau schreibt die Klasse Sportsman ET bei seinem Rennen am 16/17 Mai 2020 aus.
Also ran an den Speck.

Anhang:

 2020 SportsmanET

Hoosier Frühjahrs Containeraktion 2020

 Containeraktion 2020

Liebe Motorsportfreunde,

auch dieses Jahr bieten wir wieder unsere schon traditionelle „Containeraktion“ an.
Im Preis der Hoosier Rennreifen ist ein beträchtlicher Anteil für die Frachtkosten aus den USA nach Deutschland enthalten. Zu Beginn der Rennsaison holen wir den Grundstock für unser Lager per Container aus den USA. Das dauert zwar einige Wochen, spart aber Frachtkosten. Wir bieten Euch zum Saisonstart 2020 wieder die Möglichkeit, direkt davon zu profitieren. Wer bis spätestens 31. Januar verbindlich bestellt, eine Anzahlung leistet und für die Lieferung Zeit hat bis ca. Mitte/Ende März, bekommt die Reifen auch über den Container und dafür

10% Rabatt ! und zusätzlich die Lieferung versandkostenfrei frei Haus ! *

(*gilt nur innerhalb BRD für Bestellungen ab 2 Stück, Sonderpreis für Versandkosten in andere Länder außerhalb Deutschland bitte individuell anfragen)

Anbei für alle Interessierten das Bestellformular mit den Bedingungen und Flyer bzw. aktuelle Preislisten mit den gängigsten Reifentypen für die Bereiche

•„Dragracing“
•„Slalom/Berg/Rundstrecke“
•„Radial DOT Slicks & Wet“ (auch Slalom, Berg, Rundstrecke sowie Clubsport)
„Formel Vau"

Es gibt eine ganze Reihe Neuheiten!
Für Bergrennen / Slalom z.B. der eigens für uns entwickelte 240/610R17 Slick in den Compounds R25B (Super-Soft) und R35B (Soft).
Für die ¼ Meile z.B. spezielle Bracket-Racing Slicks, Frontrunner und Slicks für 18“ Felgen und ein eigens für uns entwickelter flacherer 15“ Slick in 24.5/8.0-15.

Hoosier hat insgesamt über 1.000 verschiedene Typen im Programm. Wer also seinen Wunschreifen nicht in der Liste findet, bitte fragt nach - auch für alle anderen Beratungswünsche z.B. hinsichtlich der Mischungswahl.

Ein gesundes Jahr 2020 sowie viel Spaß und Erfolg für die kommende Saison wünscht Euch

Christian Müller

www.hoosier-rennreifen.de
Tel.: +49 (0) 172 175 79 40

Hier geht´s zum Flyer "Drag Racing"

hier zur Preisliste "SlalomBergRundstrecke"

hier zur Preisliste "Radial DOT Slicks & Wet"

hier zur Preisliste "Formel Vau"

und hier zum Bestellformular Containeraktion 2019-2020

 

Season End Party 2019 - Bericht

2019 SEP01

DRU Meisterfeier | 19.10.2019 | Hillbilly Heaven Bitz

Dragracer aus halb Europa versammelten sich wieder in Bitz, um die Meister der drei DRU Challenges zu ehren.
Die Jungs und Mädels von Hillbillyracing und der ortsansässigen Weizen Gang steckten wieder einen perfekten Rahmen ab, in dem man sich als Gast nur wohlfühlen kann.
Das Hillbilly Heaven mit seinen leckeren Getränken, und die Schrauberhalle in der das Pulled Pork Buffet und die Livemusik zu finden war suchen seines Gleichen.
Engländer, Franzosen, Schweizer, Österreicher und Deutsche feierten bis in die Puppen.
Zuvor wurde am Mittag eine Besprechung abgehalten und relevante Themen für die Challenges 2020 beredet.
Nach dem Essen gab es die Siegerehrung.
Pro ET, Super Pro ET und Extreme Outlaw hatte ihre Sieger und platzierten gefunden und diese wurden mit Preisgeld, Riesenleinwand und natürlich einem schönen Glaspokal geehrt.
2019 Winner ProET2019 Winner SuProET2019 Winner XO

Wir sind nach der Saison erst einmal platt, so wie viele der Fahrer und Teams auch.
Kurzes durchatmen für uns, im Januar steht dann die DRU JHV an, bei der der Fahrplan für 2020 festgelegt wird.

Wir freuen uns auf nächstes Jahr, hoffe wieder mit euch,
Grüße, eure DRU
(Fotos Chris Heuer / BDRC)

2019 SEP022019 SEP032019 SEP04

DRU Master celebration | 19.10.2019 | Hillbilly Heaven Bitz

Dragracers from half of Europe gathered again in Bitz to honor the champions of the three DRU challenges.
The boys and girls of Hillbillyracing and the local Weizen Gang once again put together a perfect setting, in which one can only feel well as a guest.
The Hillbilly Heaven with its delicious drinks, and the screwdriver hall where the Pulled Pork buffet and live music were to be found were all looking for their peers.
English, French, Swiss, Austrians and Germans celebrated to the dolls.
Previously, a meeting was held at lunchtime to discuss relevant themes for Challenges 2020.
After the meal there was the award ceremony.
Pro ET, Super Pro ET and Extreme Outlaw had their winners and placed and they were honored with prize money, giant screen and of course a nice glass cup.
We are flat after the season, as are many of the drivers and teams.
Take a short breath and in January, after the DRU annual general meeting, we will announce the timetable for 2020.

We look forward to next year, hope again with you,
Greetings, your DRU
(Pictures Chris Heuer / BDRC)

Fahrerbesprechung, Driversmeeting Bitz, 19.10.2019

Etwas mehr als 30 Fahrer*innen aus BRD, AT, CH, GB, F haben sich zur Besprechung eingefunden.
Aktuelle Themen wurden besprochen, zum Teil ein Meinungsbild eingeholt.
Im Januar hat die DRU ihre Jahreshauptversammlung, bei der dann festgelegt wird, wie der Rahmen der Challenges für 2020 aussieht.
Hier die Punkte im Einzelnen:

***
A bit more than 30 Teams from all over europe joined the meeting, to discuss topics which a relevant for the 2020 challenges.
The DRU has their annual meeting in January and will decide the 2020 rules for the Challenges.
Here are the topics in detail:

Tops:

1. Qualipunktesystem / System for qualifying points
2. Anzahl Rennen für Gesamtwertung number of races for overall points
3. Rennen in England / races in England
4. Index Pro ET langsamer als 11.99 Sekunden / Index, Pro ET slower than 11.99 sec
5. Deadline gewertete Rennen / Deadline for Races that count for the points

Top 1
Das 2019 zur Anwendung gekommene Qualipunktesystem kann in der Form weiter angewendet werden.

*** The 2019 introduced system for qualification points is good. No changes needed.

Top 2
Es wurde vorgeschlagen, dass für die Gesamtwertung mehr als die bisherigen 4 Rennen zählen sollen. Bei anderen Meisterschaften (DMSB, DMV, FIA, MSA) ist das auch der übliche wert. Verschiedene Meinungen wurden gehört, danach wurde von den Fahrer*innen ein Meinungsbild eingeholt. Für die bisherige Anzahl: 24 Stimmen, für 5 Rennen: 5 Stimmen Ein weiterer Vorschlag war: das in der Gesamtwertung mindestens Ergebnisse aus 3 Ländern oder Strecken vertreten sein müssen.

***There was a suggestion to increase the races, that count fort he overall points from 4 to 5 or more (like in other Championships, MSA, BMSB, DMV, FIA…). Different opinions where discussed, at the end the drivers where asked, what they prefer. To leave it at 4 races: 24 drivers, to increase to 5 races: 5 drivers. Another suggestion was: In the overall points have to be results of at least 3 countrys/tracks.

Top 3
Für die Rennen in Santapod wurden 2019 2 Rennen fix ausgesucht (Main Event, Euro Finals) und jeder Fahrer konnte vor der Saison noch ein drittes Rennen benennen, bei dem er Punkte für die Challenge sammeln möchte. Auch hier gilt: Maximal 2 Ergebnisse zählen für die Challengewertung. Nach kurzem Austausch wurde die Idee begrüßt: Jedes Team kann vor der Saison 3 Rennen frei bestimmen, bei denen sie auf Challenge Punktejagd gehen wollen (maximal 2 zählen für die Gesamtwertung).

*** The rule for the Santapod races was discussed and a little change was in favour for all teams: It can be like that in 2020: Every Team can choose 3 races from the Santapod calendar to collect points for the Challenge. These races have to be choosen before the season. Maximum of 2 results count for the challenge.

Top 4
In Jade und Zerbst wurden aus Mangel an Teilnehmern Klassen zusammengelegt, so dass der Pro ET Index von 9.00 Sekunden bis z.T 13.99 Sekunden reichte. Die Frage die sich stellte war, kann man diese Rennen so zur Challenge Wertung zählen. Es wurde diskutiert. Fazit: Die Rennen sollen zur Challenge zählen, wichtig nur, das die langsameren Fahrzeuge auf jeden Fall, die für ihre Zeit/Geschwindigkeit relevanten (im DMSB Reglement vorgeschriebenen) Sicherheitseinrichtungen/Kleidung haben.

*** In Jade and Zerbst, the Index for Pro ET was extended to 13.99 Sec. The question was: Can thouse Races count fort he Pro ET Challenge. There was a diskussion and the point was: These races can count for the Challenge, but the slower drivers have to have the safety equipment that is required by the DMSB rules.

Top 5
Deadline gewertete Rennen: Dieses Jahr und evtl. nächstes Jahr wurde/wird in Zerbst mitte Oktober noch gefahren. Das stellt den Termin für die Feier in Frage (3. Oktober Wochenende). Später im Jahr haben DMSB, DMV, HARA, BDRC ihre recht fixen Termine, danach beginnt die Weihnachtszeit mit vielen privaten Terminen. Das verkompliziert die Findung. Auch braucht die DRU 2-3 Wochen Vorlauf zur Erstellung/Bestellung der Pokale und der anderen Dinge, die die Fahrer bekommen. Ein Austausch war zu dem Zeitpunkt noch schwer möglich, 13 Teams hätten keine Einwände eine Deadline ca. am ersten Oktober Wochenende zu setzen.

*** This Year and probably also in 2020 will be a race in Zerbst mid October. That is normally the date for our trophyparty. It is hard to find another date later in the year due to other trophypartys and the christmas time. Also the DRU needs 2-3 weeks to order/produce the trophys and other things, the drivers get. It was hard to discuss that point after all the other discussions. 13 teams have nothing against an deadline in the beginning of Oktober (for races that count to the challenge).

Markus Münch, Hans Niesner DRU