Neues Rennen - Kiskunlachaza

Hallo Racer,

nun ist es fix, wir werden das Rennen am 02 - 04. Juni in Kiskunlachaza (Ungarn) als Ersatz für das Rennen in Bechyne in die ProET und Super ProET Challenge nehmen. Die Extreme Outlaws werden dort neben dem Wochenende vom 13 - 14. Mai auch einen Wertunglauf fahren (Testläufe für alle Klassen möglich).
Die Klassen werden bei beiden Rennen vom DRU Orga Team organisiert.

Es wird eine sehr gut geklebte, vom ungarischen Motorsportverband abgenommene Strecke angeboten.
Wasser ist vorhanden, Strom nicht! Bitte Aggregat mitnehmen.

Freitag Anreise ab 13Uhr (keine frühere Anreise möglich), 13:00 - 17:00 Technische Abnahme,  eventuell ab 17 Uhr Testläufe
Samstag Qualifikation
Sonntag Elimination
Montag Abreise

Sollte jemand in der Nacht von Freitag auf Samstag anreisen, bitte um Bekanntgabe der Telefonnummer. Da es ein Militärflughafen ist, sind am Abend alle Gatter verriegelt und keine Durchfahrt mehr möglich.
Wenn wir eine Telefonnummer haben, dann melden wir das beim Veranstalter an und können euch ein Tor öffnen.

Die Nenngebühr beträgt 60 € pro Team (mit vorhandener internationaler Lizenz)
Sollte jemand keine internationale Lizenz besitzen, so ist eine One-Event-Lizenz zu lösen und kostet weitere 30 € für das Wochenende.
Der Veranstalter ist gerade dabei eine neue Homepage aufzubauen, sollte im April online gehen. Dann müsste eine Onlinenennung möglich sein, dazu gibts natürlich noch News.

Timeslips gelten für die Nennung bei den Nitros.

Der Veranstalter ist sehr erfreut über unser Interesse. Er hat im Winter in diverse Sicherheitsabgrenzungen investiert und freut sich auf ein erfolgreiches Wochenende.

Anmeldungen und Fragen zum Event bitte an folgende E-Mail schicken Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wir freuen uns auf zahlreiche Anmeldungen
Euer DRU Orga Team

 

 

Kiskunlachaza - Hungary

Hallo, zum Thema Ungarn/Kiskunlachaza...

Nachdem wir die Nachricht erhalten haben, dass unser "Stammrennen" in Bechyne leider heuer nicht stattfinden wird, sind wir gerade am tüfteln, einen ordentlichen Ersatz zu finden. Einige Ideen gingen uns durch den Kopf, bis der Veranstalter von Ungarn auf uns zu kam.

Dort werden offizielle, beim ungarischen Verband gemeldete Veranstaltungen ausgetragen. Die Klassen Pro Et, Supro Et und Extreme Outlaw werden von der DRU im Vorfeld und vor Ort koordiniert und organisiert. Geplant war eines der Rennen mit " unseren Klassen" für die jeweiligen Challenge Wertungen zu nehmen (da wir nur bei einem der Rennen vor Ort sein können und die Durchführung sicher stellen können).  Ursprünglich war das Mai Rennen, eine Woche nach Rivanazzano angedacht. Durch den Wegfall des Rennens in Bechyne ist nun Platz im Terminkalender geworden. Wir gehen von einer höheren Beteiligung am Wochenende des Bechyne Rennens aus (Pfingsten, erstes Juni WE) als Anfang Mai, eine Woche nach dem Italien Rennen.

Die Strecke ist gut vorbereitet, geklebt, breit und lang... So ist auch der Anfahrtsweg für viele. Dafür gibt es top Bedingungen auf der Strecke. Der Veranstalter, Zoltan Kohari, fährt selbst in Competition Eliminator und weiß welche Bedingungen schnelle Dragster brauchen. Wie es mit Wasser, Strom… aussieht werden wir noch in Erfahrung bringen.

Nun die Frage, wer von euch hätte ernstes Interesse und würde nach Kiskunlachaza fahren um Rennen zu fahren? Bitte gebt uns ein Feedback und schreibt uns ein kurzes Mail  an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, wenn ihr Interesse habt, damit wir ungefähr planen können.

 

Grüße, eure DRU

Die ’’Drag Race Union’’ stellt sich vor

Es gibt eine ''Vereinigung''.
Die Pro ET und Super Pro ET Challenge Organisatoren haben eine noch engere Zusammenarbeit beschlossen.
Dazu werden die vorhandenen Strukturen genutzt und ausgebaut.
Der bestehende österreichische Verein ’’ProET Dragracing ​Europe’’ wird in ’’Drag Race Union’’ umbenannt.
Die jeweiligen Rennserien/Challenges werden wieder von den gleichen Personen organisiert, wie in den Jahren zuvor.
Die neu gegründete Klasse ’’Extreme Outlaw’’ hat sich der ’’Union’’ angeschlossen und erhält Unterstützung bei ihrer Aufbauarbeit.
Diese Klasse ist offen für Kompressor-, Turbo- und Procharger geladene Fahrzeuge, die ihr Rennen im Cannonball Format austragen werden.
Jonny Niesner, Kathy Niesner, Oliver Krautberger und Markus Münch bilden dabei den Kern des Vereins.

Mehr News demnächst.

Wir freuen uns auf die kommende Saison,
eure Drag Race Union