DRU DMV header

 

Rivanazzano 2018 Report

GBUSA choose your language

Rivanazzano Wide Open Spring Edition, 04.-06.05.2018

Rivanazzano, die Saison beginnt bei bestem Wetter.
41 ProET und 28 Supro ET Fahrer*Innen stehen nach der Quali in der Liste.
Bei ProET hat sich Petra (jetzt) Heldt (wir gratulieren nachträglich) auf den 2. Platz katapultiert.
Bei SuPro ET ist Mike Bruckmüller an erster Stelle, vor Enrico Bailo (dem Mann vom AMP), und Martin Schlegel.

Renntag:

ProET
Da sich hier alle Teilnehmer qualifiziert haben, wird ein 64er Feld mit 6 Eliminationsrunden gefahren.
Janine Hagen setzt sich in der ersten Runde gegen Candela und in der zweiten Runde gegen Besset durch. Muss sich aber leider in der 3. Runde gegen Angelozzi geschlagen geben.
Philipp Thurnher gewinnt die erste Runde gegen Richiardi
Jonny Niesner verliert gleich in der ersten Runde gegen Martin Weikum, der sich in der zweiten Runde auch gegen Philipp Thurnher behauptet.
Petra Heldt gewinnt gegen Catalano in der ersten Runde hat einen Bye Run in der zweiten Runde und muss sich erst in der dritten Runde gegen Govoni geschlagen geben.
Wolfgang Seppi schickt mit seinem Duster die Gegner Fah, Bailo und Villi in den ersten drei Runden buchstäblich in den Staub.
Oliver Krautberger im schwarzen Monte Carlo gewinnt die erste Runde gegen Wolfensberger, die zweite gegen Stephane Caruso und muss erst in der dritten Runde gegen Laurent Levi mit seinem Gasser KO geben.
Bis zur Runde 4 schafften es bis jetzt nur Martin Weikum im goldenen Camaro und Wolfgang Seppi im blauen Duster.
Martin Weikum gewinnt die 4. Runde gegen Angelozzi und kommt durch einen Bye Run in der 5. Runde bis in´s Finale.
Wolfgang Seppi schickt in der 4. Runde Govoni auf den Anhänger und gewinnt auch Runde 5 gegen Laurent Levi.
Martin Weikum (Sieger der ProET Challenge 2017) und Wolfgang Seppi ( 3.Platz in der ProET Challenge 2017) stehen sich im Finale gegenüber.
Martin Weikum gewinnt.
Wir gratulieren dem Sieger Martin Weikum und Runner Up Wolfgang Seppi.

2018 Riv ProET Winner

SuperPro ET
Runde 1:
Mike „Mr Burnout“ Bruckmüller hat einen Byerun, da Sebastian Lajoux nicht antritt. Im „Bruderduell“ gewinnt Franz Aschenbrenner gegen Robert Gassner. Aschenbrenner ist erst am Tag der Quali mit dem Motor fertig geworden. Anlaufs gut gebauter Hot Rod hat keinen Gegner, da Herr Knopf nicht antreten kann. Edi Hildebrand, der nach 2 Jahren Pause wieder zurück auf der Strecke ist, diesmal in unserer Klasse, verliert gegen Patrick Dubois. Hildebrand mit neuer PB nach dem Wochenende. Olli Petzold mit Byerun, da Walle Strobel nach der Quali Getriebeprobleme zu beklagen hatte. Stefan Eisenhauer gewinnt gegen Alain Dürr, der ein Rotlicht fährt. Bailo gewinnt gegen Bonasso, der nicht antreten kann. Gerhard Dold kam etwas vom rechten Weg ab, das kostete Zeit, Fabio Cassinelli nutzte das zum Sieg. Christian Frei gewinnt im 50 Jahre alten Slingshot gegen Elodie Dubois (hatte mit Getriebeproblemen in ihrem ersten Rennen in Super Pro ET zu kämpfen). Christian fährt in diesem Lauf seine allererste 7 mit dem Alteisen. Gratulation in die Schweiz. Elodies Bruder Fabien hatte einen Byerun. Florian Uebel trat nicht an, da er sich nicht sicher war, ob der Motor das richtige Setup hat. Auch er fuhr in der Quali eine PB, seine erste 7, danach ließ er es gut sein. Schlegel gewinnt gegen Furani, Simon Rudiferia gewinnt gegen Manuel Kreiter, den Mann vom Bodensee. Marc Steinegger im konstanten und schnellen Slingshot aus der Schweiz gewinnt kampflos gegen Beat Rechsteiner, der ebenfalls nicht antreten konnte. Eric Mathis im roten Bel Air rotlichtet gegen Richiardi (im ehemaligen Gerd Habermann/ TomZellner / Bugwahn Dragster).

Runde 2:
Aschenbrenner Rotlicht gegen Bruckmüller. Zulauf verliert gegen Patrick Dubois und Oli Petzold gewinnt mit 0.002 Sekunden RT gegen Stefan Eisenhauer in einem superknappen Duell. Im AMP Duell, Präsi gegen Vize, setzt sich Enrico Bailo durch. Christian Frei Rotlichtte gegen Fabien Dubois, der im roten Dragster eine 7.5 Sekunden nach der anderen auf die Bahn brennt. Simon Rudiferia verliert gegen Martin Schlegel. Und Steinegger gegen Richiardi.

Runde 3:
Bruckmüller hat einen planmäßigen Byerun. Oli Petzold zieht gegen Patrick Dubois den Kürzeren. Und Fabien Dubois fährt einen Breakout, so ist Enrico Bailo weiter. Schlegel mit Rotlicht gegen Steinegger.

Halbfinale:
Mike Bruckmüller setzt sich gegen so macht es Enrico Bailo gegen Marc Steinegger.

Im Finale besiegt Mike Bruckmüller den Italiener Bailo. Gratulation in die Schweiz zum Sieg, an den Italiener zur Führung in der Supro ET Challenge, und alle anderen als Teilnehmer eines guten Rennens.

2018 Riv SuProET Winner

Alles in Allem war es wieder eine hervorragende Veranstaltung. Das Wetter war uns gnädig, der Grip ausgezeichnet und die Organisation gewohnt professionell.

Überschattet wurde die Veranstaltung leider durch den am Freitag tödlichen Unfall im Auslaufbereich des freiwilligen Helfers der Feuerwehr Vincenco. Unser Mitgefühl geht an seine Familie.
„Per Vincenzo“

Jonny Niesner für ProET
und
Markus Münch für SuPro ET

Hier gehts zur Qualiliste ProET

hier zum Eliminationsflowchart ProET

hier zur Punkteberechnung ProET

und hier zur aktuellen Rangliste ProET

DRU Info der Challenges März 2018

Super Pro ET Challenge 2018
***english below

Hallo, ich möchte euch kurz über den aktuellen Stand der Supro ET Challenge informieren. Aktuell haben wir 18 Einschreibungen und noch 1-2 Teams die überlegen sich auch einzuschreiben. Somit halten wir den Standard der vergangenen Jahre. Einige Teams fahren dieses Jahr nicht mit uns, ihnen viel Erfolg in der Saison. Dafür haben wir einige Neulinge, euch ein herzliches Willkommen. Folgende Teams/Fahrer sind dabei:

Oliver Petzold (der seinen Titel verteidigen möchte), Stefan Eisenhauer, Eric Angeloni, Jochen Beck, Franz Aschenbrenner, Jens Könnecke, Billy Gane, Alain Dürr, Robert Gassner, Enrico Bailo, Fabio Cassinelli, Walle Strobel, Florian Uebel, Alex Halter, Beat Rechsteiner, Simon Rudiferia, Marc Henney, Gerhard Dold.

Weiterhin haben einige Sponsoren ihren Support auch für dieses Jahr bestätigt. Andere kamen hinzu, so dass wir jetzt schon verkünden können, dass der Sieger der Challenge 2500€ gewinnen wird. Dafür einen herzlichen Dank an unsere Sponsoren.

Unsere Sponsoren (bis jetzt): Eisenhauer KFZ Service, Team 74 Mike Bruckmüller, Hillbilly Hellfire Racing, Geiger Cars München, Spedition Schumann, Skull Racing, Färber und Steiger GBR, Alex Halter, Racepoint.it, Rechsteiner Bedachungen.

Was läuft hinter den Kulissen:

• Umgestaltung der Homepage läuft und ist rechtzeitig zum Start der Saison abgeschlossen.
• Finale Sponsorenaquise
• Challenge Aufkleber und Challenge Merchandise Planung läuft. Genauere Infos dazu kommen nach Ostern.

Ich freue mich auf die Saison, Rivanazzano ist bald, ebenso Santa Pod, Clastres, Ungarn, Hockenheim. Leider ist Bechyne erneut abgesagt worden. Ich hoffe, dass eure Teaminternen Rennkalender dadurch nicht allzu sehr durcheinander geworfen werden.

Wir sehen uns an der Strecke,

Markus Münch

***english
Super Pro ET Challenge 2018

Here is a short update about what is going on. The start of the season is looming arround the corner. So far we have 18 entrys and 1-2 Teams which are undecided yet. Good luck for all the Teams that do not race with us this jear and a very warm welcome to the Teams that joined us for the first time this year. The entrys so far are:

Oliver Petzold (willing to defend his Championship), Stefan Eisenhauer, Eric Angeloni, Jochen Beck, Franz Aschenbrenner, Jens Könnecke, Billy Gane, Alain Dürr, Robert Gassner, Enrico Bailo, Fabio Cassinelli, Walle Strobel, Florian Uebel, Alex Halter, Beat Rechsteiner, Simon Rudiferia, Marc Henney, Gerhard Dold.

Another big thank you to our sponsors. Many of them stick by us for a long time, welcome to thouse who support us the first time in 2018. We are happy to announce that the winner will take home 2500€ in the end of the season. Thanks to all sponsors and participants.

Our Sponsors (so far): Eisenhauer KFZ Service, Team 74 Mike Bruckmüller, Hillbilly Hellfire Racing, Geiger Cars München, Spedition Schumann, Skull Racing, Färber und Steiger GBR, Alex Halter, Racepoint.it, Rechsteiner Bedachungen.

Whats going on behind the scenes:

• Homepage remake, the look or fit will get a facelift
• Final talk to some possible sponsors
• Working on challenge stickers and challenge merchandise. More information after easter.

So, I’m looking forward to see you all at the racetracks, Rivanazzano, Santapod, Clastres, Kiskunlachaza, Hockenheim… the Bechyne race unfortunately got cancelled again.

See you,

Markus Münch

ProET Challenge 2018
*** english below

Hier der kurze Zwischenstand bei der ProET Challenge.
Inzwischen haben sich 25 Teams angemeldet, viele bekannte Gesichter, aber auch einige Neueinsteiger sind in diesem Jahr zu uns gestoßen.
Die Teilnehmerliste ist hier auf unserer Homepage veröffentlicht:
http://www.dragraceunion.eu/proet-challenge-score
Wenn ihr in der Teilnehmerliste auf die Startnummer oder den Namen der Teams klickt, kommt ihr direkt zum Fahrerprofil, in dem die Details zu sehen sind.

Durch unsere Sponsoren sind wir dieses Jahr wieder in der Lage, einen Preisgeldtopf von € 10.000,- auszuschütten.
Das heißt, dass der Sieger € 4.000,- am Ende mitnehmen kann.
Na, ist das Motivation genug?

Danken möchte ich auch hier unseren Sponsoren:
US Speed Shop, Spedition Schumann, Glas Schöninger, Zollshop.de, Computech, All Automotive,  Skull Racing, Färber und Steiger GBR, Hoosier-Rennreifen.de, Quick Performance und Sacotec.

Die Challenge Wertungsläufe sind fixiert und auch auf der Homepage zu finden.
Gekennzeichnet sind sie mit einem „ProET Siegerkranz“.
Das erste Rennen „Wide Open“ in Rivanazzano ist bereits in 5 Wochen, also verliert keine Zeit und macht eure Renner und das Equipment rechtzeitig fertig.

Ich freue mich, euch alle wiederzusehen,
Jonny

***english
Pro ET Challenge 2018

Here is the short intermediate in the ProET Challenge.
Meanwhile, 25 teams have registered, many familiar faces, but also some newcomers have come to us this year.
The list of participants is published here on our homepage:
http://www.dragraceunion.eu/proet-challenge-score
If you click on the start number or the names of the teams in the participant list, you will be taken directly to the driver profile where the details can be seen.

Thanks to our sponsors, we will again be able to pay out a winning pot of € 10,000 this year.
This means that the winner can take € 4,000 at the end.
Well, is that enough motivation?

I would also like to thank our sponsors here:
US Speed Shop, Spedition Schumann, Glas Schöninger, Zollshop.de, Computech, All Automotive, Skull Racing, Färber and Steiger GBR, Hoosier-Rennreifen.de, Quick Performance and Sacotec.

The Challenge scoring runs are fixed and can also be found on the homepage.
They are marked with a "ProET Siegerkranz".
The first race "Wide Open" in Rivanazzano is already in 5 weeks, so do not waste time and finish your race car and equipment on time.

I am glad to see you all again,
Jonny

ProET Challenge 2018 Purse

Die Challengeanmeldung läuft bereits auf Hochtouren.
Das Preisgeld steht jetzt schon fest.
Also, wer noch mitmachen möchte, sollte sich bald anmelden, denn am 25. März ist bereits Anmeldeschluss.

The challenge registration is in full swing.
The prize money is already fixed.
So, if you still want to join, you should sign up soon, because on March, 25th is already the deadline for registration.