Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie diese Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies automatisch zu.
This website uses cookies. If you wish to continue using this website, you agree to the use of cookies.

DRU DMV header

 

DRU Pro und Supro ET Challenge 2020

*** english below

DRU Pro und Supro ET Challenge 2020SARS

Stellungnahme zur Saison 2020

Hallo Fahrer, Teams, Sponsoren, Fans,

„das Jahr 2020 übt immer noch ein gutes zu werden“. Zitat eines Freundes.

Was bedeutet das für das Dragracing, die DRU und die Challenges:

Zuerst einmal wünschen wir euch, euren Familien und Freunden alles erdenklich Gute in Punkto Gesundheit und Gelderwerb. Die ganze Covid-19 Situation trifft jeden, ohne Ausnahme.

Vorneweg, es wird dieses Jahr keine DRU Challenges geben.

Was unser geliebtes Hobby, Dragracing, und vor allem die Challenges angeht sehen wir vom DRU Vorstand uns gezwungen zu handeln. Es ist Anfang Mai, viele Teams hätten schon ihr erstes Rennen hinter sich, oder ständen kurz davor. Nicht so in diesem Jahr 2020. Was in diesem Jahr noch alles passieren wird, steht mit dem heutigen Datum noch in den Sternen. Was das „normale“ leben und unseren Sport anbetrifft können wir nur gespannt sein, wie sich das Jahr noch entwickelt. Ungarn hat für Mitte Mai ein Rennen angesetzt und genehmigt bekommen. Aber dürfen wir anreisen? Wollen wir anreisen, oder erst einmal noch im Heimathafen bleiben? Italien / AMP / Rivanazzano hat die komplette Saison abgesagt, Frankreich / Clastres, das erste von drei Rennen. Wird da überhaupt noch gefahren? Hockenheim sucht nach einem Ersatztermin für die NOX, Zerbst wartet auf das GO der Behörden, um loslegen zu können, genauso wie Santa Pod, und Jade wurde ja bereits im Winter auf politischer Bühne gestoppt.

Wir von der DRU sehen dieses Jahr keinen geordneten Rennkalender auf uns zukommen. Wenn überhaupt etwas geht, dann wird das alles geballt im September / Oktober stattfinden. Das wäre fein, um etwas an Sprit und Gummi zu verbrennen. Das reicht uns aber nicht aus, um eine ordentliche Challenge in Pro ET und Supro ET auszurichten. Deswegen werden wir die Challenges für dieses Jahr streichen.

Diese Entscheidung ist wohlüberlegt getroffen worden, der Prozess dauerte mindestens seit dem Wochenende des 15 März an. Für uns ist so eine Challenge ein Wettbewerb, der über das Jahr hinweg auf den verschiedenen Rennstrecken seine Wertungsläufe hat. Rivanazzano, Clastres, Hockenheim, Zerbst, Drachten und Santapod, Jade, sind dabei seit Jahren das Rückgrat der Challenges. Ein dahingehuddeltes Rennjahr in 2 Monaten, oder in der Art, das ist nicht die Art von Challenge die wir euch bieten wollen.

Wir freuen uns, wenn es dieses Jahr noch etwas zu fahren gibt und unterstützen die Veranstaltungen dann in anderer Art und Weise, so dass die dortigen Teilnehmer ein geiles Rennen erleben können.

Wir hoffen auf euer Verständnis, wollen darüber auch gar nicht in Diskussion gehen. Euer Feedback ist uns aber wie immer sehr willkommen.

Alleine schon wegen eurer Entscheidung, ob ihr bereits beglichene Teilnahme / Sponsoren Gelder zurück wollt, oder diese für 2021 stehen lassen wollt, müsstet ihr euch kurz bei uns melden. Diese Entscheidung ist selbstredend eure, denn es ist euer Geld.

Zum Thema Trackprep Sammlung für Zerbst. Das Geld ist ebenso sicher bei uns, wird dann Zweckgebunden in die Aktion einfließen, dann wenn sie stattfindet. 2020, oder 2021. Das muss man sehen. Auch hier steht es jedem frei, sein Geld zurückzubekommen. Schreibt uns diesbezüglich einfach eine Nachricht.

Das ist einer der unangenehmsten Newsletter, die ich als Schriftführer der DRU und überhaupt als Reporter des Dragster Sports verfassen musste. Es fühlt sich nicht nur an als ob jemand gestorben wäre, irgendwie ist etwas gestorben. Hoffen wir alle auf ein versöhnliches Restjahr, Spätjahr, mit zumindest ein paar Events, bei denen wir uns alle wieder wohlbehalten sehen. Aktuell gibt es leider wichtigere Dinge zu bewältigen.

Wir sehen uns,

wir halten euch auf dem Laufenden…

und das alles in dem Jahr, in dem beide Challenges so top aufgestellt sind, Fahrer/Sponsoren… Die XO im DMSB Reglement sind, und richtig durchstarten wollen… Zerbst als Veranstalter voll motiviert in den Startlöchern steht…

Eure DRU,

Markus, Jonny, Oliver

*** english

DRU Pro ET & Super Pro ET Challenge 2020

Statement to the 2020 Season

Hello to all Drivers, Teams, Sponsors & Fans,

It is possible that 2020 could still be a good one. (Quote from a friend).

What does this mean for the DRU and the Challenges?

First thing, we would like to wish you, your family and friends all the best health. The whole Covid-19 situation affects everyone, without exception.

There will be no DRU Pro ET & Super Pro ET Challenges in 2020.

As far as our beloved hobby, drag racing and what all the challenges are concerned, we at the DRU board were forced to act. It is the beginning of May, most teams would have already run their first race or would be about to do so, not this year. As of now, only the stars know what will happen this year on and off the track.

Hungary has scheduled a race for the middle of May, it has been approved. Will we be allowed to travel? Do we want to travel or stay safe at home?

The AMP has cancelled the entire season in Italy / Rivanazzano.

The ATD has canceled the first of 3 races at Clastres Dragway. We don´t know how it looks for the other 2. We will have to wait and see, but we are sure they will do their best to get those weekends in if possible.

Hockenheimring is looking for a replacement date for Test & Tune and the NitrOlympx.
Santa Pod and Zerbst are waiting for the GO so they can get started.
Jade Race got stopped already in the winter by political decision.

We at the DRU do not see a proper racing calendar coming up this year. The way it is looking, all the racing would be in September & October, if anything does take place. That would be fine to burn some fuel and rubber, but that is not enough for us to host a proper Challenge in Pro ET and Super Pro ET. That is why we cancelled both Challenges for 2020.

Our decision was not an easy one for us, as we see a challenge as a competition that has races on the various racetracks (Rivanazzano, Clastres, Hockenheim, Zerbst, Drachten and Santa Pod) throughout Europe during the year. A whole racing season put into 2 months, or not at all, that is not the kind of challenge we want to offer you.

It would be great if there would be some races in 2020. We will support those races that do take place the best we can, so that all the participants will experience a great weekend of racing.

We hope you all understand our decision. Your feedback is very welcome, as always.

Concerning the already paid participation / sponsorship money for the 2020 DRU Challenge, would you like it back or do you want to leave it for 2021? Please contact us with your decision.

Now to the track preparation support for Zerbst: The money that we have collected so far will be used for that purpose when they are allowed to start back up, either in 2020 or 2021 or can be returned. Anyone who has donated and wants their money returned should get in touch with us.

This was one of the most unpleasant newsletters that I have had to write as DRU secretary and as a Drag Racing sports reporter. It does not just feel like someone died, somehow something did die. Let us all hope for a healthy rest of the year with at least a few events where we all can see each other again. Unfortunately, there are more important things going on right now.

We will keep you up to date…

And all of this in the year in which both challenges are set up so well, drivers / sponsors. ... The Extreme Outlaws are in the DMSB regulations and are also already to go. … The organizer from Zerbst is fully motivated to get things going!

Your DRU,

Markus, Jonny and Oliver

Translation – Pat Weidman